bescheren


bescheren
bescheren Vsw "zu Weihnachten schenken" std. (17. Jh.) Stammwort. Aus mhd. beschern mit allgemeinerer Bedeutung "zuteilen, zumessen" (von Gott und Schicksal). Die besondere Bedeutung des heutigen Wortes erklärt sich aus der Auffassung, daß die Weihnachtsgeschenke Gaben des Christkinds seien. Das mittelhochdeutsche Wort ist eine Präfixbildung zu wg. * skar-ija- "(zu-)teilen" in ae. scirian, ahd. scerian, scerren zu wg. * skarō f. "Teil" in ae. scearu, afr. skere. scheren1.
Haessler, L.: OHG. Biteilen and Biskerien (Diss. Chicago. Philadelphia 1935);
Röhrich 1 (1991), 177. deutsch gw.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bescheren — bescheren:⇨beschenken bescheren→schenken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bescheren — »zu Weihnachten schenken«: Das nur im Dt. gebräuchliche Wort (mhd. beschern »zuteilen, verhängen«) wurde früher meist von Gott und dem Schicksal gesagt (z. B. mhd. ez̧ ist mir beschert). Der heutige Sinn (seit dem 18. Jh.) ergab sich, weil die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • bescheren — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. zu Weihnachten schenken Beispiel: In manchen Ländern werden die Kinder am Morgen des ersten Weihnachtstags beschert …   Extremes Deutsch

  • bescheren — widmen; überlassen; zueignen; zuwenden; spendieren; hingeben; überreichen; gewähren; überantworten; übergeben; beschenken; schenken …   Universal-Lexikon

  • Bescheren (2) — 2. Beschêren, verb. reg. act. als ein Geschenk zutheilen, obgleich nur noch in einigen wenigen Fällen. Am häufigsten gebraucht man dieses Wort im gemeinen Leben von Gott, und besonders von der Ertheilung zeitlicher Güter. Sprichw. Was Gott… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bescheren (1) — 1. Beschêren, verb. reg. act. von scheren, tondere, mit dem Schermesser bearbeiten, glatt machen. Sich den Kopf bescheren lassen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bescheren — be·sche̲·ren; bescherte, hat beschert; [Vt] 1 jemandem etwas bescheren; jemanden (mit etwas) bescheren jemandem etwas zu Weihnachten schenken: Was hat dir das Christkind beschert? 2 etwas beschert jemandem etwas geschr; etwas bewirkt, dass jemand …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bescheren — 1be|sche|ren (beschneiden); beschoren; vgl. 1scheren   2be|sche|ren (schenken; zuteilwerden lassen; auch für beschenken); jemandem [etwas] bescheren; die Kinder wurden [reich] beschert …   Die deutsche Rechtschreibung

  • bescheren — beschere, bescherre …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Bescheren — 1. Beschert bleibt wol, man thu, was man will. – Henisch, 302. 2. Beschert Gott den Hasen, so beschert er auch den Wasen (Rasen). – Blum, 17; Sprichwörterschatz, 76. Segnet er die Aeltern mit Kindern, so reicht er auch, was zu ihrer Erhaltung… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.